Beate Frey
Reisen und Tanz
Uhlandstr. 14
76593 Gernsbach
www.reisen-und-tanz.de
07224-6236106
info@reisen-und-tanz.de

Termine Gesamtübersicht

Sakraler Tanz mit Gabriele Wosien

Die Ahnen und das Gewebe der Zeit

DatumFr 31.08.2018 bis So 02.09.2018

Beginn: 31.08.2018, 18.00 h Abendessen
Ende 02.09.2018 14.00 h nach dem Mittagessen
Samstag Abend:

1. Klaus Gerhardt - Ausstellung + Gespräch über die Tradition des Hand-Webens /

2. Gabriele Wosien: Filmausschnitte zum Thema ‚Den Lichtfaden weben / knüpfen‘ - (Lettland DVD)

OrtEvang. Akademie Bad Herrenalb
Dobler Str. 51, 76332 Bad Herrenalb
Kosten160,00 €

Zusätzlich Übernachtung mit Vollpension pro Person im EZ € 130,- für das Wochenende

Beschreibung

"Fehlt ein Teil des Kreises
Du wirst ihn nicht ergänzen
Aber seine offenen Grenzen
Darf ein Engelsflügel schließen."    Nach Karl Lubomirkis * 1939)

In der Berührung mit der Erde verdichtet sich Sternenstaub zu Spuren des Lebensweges,
so wie in der Bildsprache der Zimes, den lettischen graphischen Symbolzeichen.
                                                               (Iolanta Mackova, Darre)

Vatersväter bauten Stege,
Kindeskinder gehen drüber -
Kinderchen, lauft leicht hinüber,
sind's doch eure Lebenswege.
                                                               (Ahnenlied, Lettland)

Durch Schritte und Bewegungen ausgewählter Tänze möchte das Seminar Inhalte unseres Weges durch die Zeit veranschaulichen.

Referentin

Wosien, Maria-Gabriele

Maria-Gabriele Wosien

Tanzpädagogin, Choreografin, Schriftstellerin

Gabriele studierte Slawistik an den Universitäten London und St.Petersburg, mit Promotion über das russische Volksmärchen.

Aus ihrem Studium westlicher und östlicher sakraler Traditionen entwickelte Gabriele in zahlreichen Choreografien eigene Themenschwerpunkte. Im besonderen gilt ihr Interesse dem religiös-rituellen Ursprung der Tanzfolklore. Ihre Arbeit ist dabei auf das bewusste Erleben mythischer Bilder und Symbole ausgerichtet, die so ihre Heilkraft entfalten können. Ihre Tanzschöpfungen basieren auf traditionell überlieferten Bewegungsarchetypen, denen sie sakrale, klassische und Musik aus der Folklore zugrunde legt.

Durch Fortbildungslehrgänge, Vorträge und Seminare in Europa und der Neuen Welt - nicht zuletzt auch durch ihre in mehrere Sprachen übersetzten Veröffentlichungen - hat Gabriele die sakrale Tanzbewegung seit 25 Jahren international entscheidend mitgeprägt. Der Tanz als integrierendes menschliches Miteinander hat sich inzwischen durch viele internationale Begegnungen, Seminare und Festivals über die Welt verbreitet

In Zusammenarbeit mit ihrem Vater, dem Ballettmeister und Choreografen Bernhard Wosien (1908-1986), entwickelte sie den Sakralen Tanz (Sacred Dance).

Bernhard Wosien hatte 1976 seine “Meditation des Tanzes” und traditionelle europäische Tanzfolklore in Findhorn eingeführt, der weltweit bekannten spirituellen Gemeinschaft im Norden Schottlands. So wie die Menschen, die dort leben, fühlte er sich den Idealen von "One Earth" und "One Humanity" verpflichtet. Von dort verbreitete sich ihre Arbeit als Sacred Dance vor allem in den englischsprachigen Ländern. ("Sacred Dance" nach dem gleichnamigen Titel des von Maria-Gabriele Wosien 1974 in London, New York, Paris, Amsterdam und Tokio veröffentlichten Buches).
 

Veranstaltungsort

Evang. Akademie Bad Herrenalb
Dobler Str. 51
76332 Bad Herrenalb

Hiermit melde ich mich für dieses Seminar / diese Reise verbindlich an:

Beate Frey
bei Facebook